Fluglehrer*innen gesucht!

Download als PDF-Datei

Als dynamisch wachsende Flugschule mit professionellem Anspruch und unter Aufsicht des LBA mit zahlreichen Lehrgängen vom PPL bis hin zum ATPL mit Standort in Mönchengladbach (EDLN) suchen wir aktuell Fluglehrer*innen auf Freelancer-Basis.

Auf der einen Seite legen wir großen Wert auf eine nachhaltige und langfristige Partnerschaft mit unseren Fluglehrer*innen, auf der anderen Seite haben wir auch eine Menge zu bieten und investieren viel Zeit in eine kontinuierliche Qualifizierung unseres Teams.

Damit beide Seiten wissen, worauf sie sich einlassen, haben wir ein zweistufiges Bewerbungsverfahren entwickelt, das unsere FI Bewerber*innen durchlaufen müssen (siehe unten).

Alle Infos haben wir hier für euch zusammengestellt:

  • Wir suchen:
    • FI PPL(A) (Ristricted Priviliges können unter bestimmten Voraussetzungen berücksichtigt werden)
    • FI / IR oder IRI
    • MEP CRI + IRI
    • Theorielehrer*innen für PPL(A) / CPL(A) / ATPL(A)
  • Wir bieten:
    • Individuelle Einarbeitung in die Struktur des Unternehmens
    • Möglichkeit zur Weiterbildung im Unternehmen
    • Regelmäßige, monatliche FI–Treffen zum Austausch und zur Aufrechterhaltung einer hohen Qualität in Didaktik und Technik
    • Regelmäßiger, anspruchsvoller fliegerischer Einsatz als Fluglehrer
    • Interessantes und breites Aufgabenspektrum
  • Formale Voraussetzungen:
    • EASA CPL(A) oder ATPL(A) und die entsprechende Lehrberechtigung
    • Für Theorielehrer*innen mind. PPL(A) und eine für die Fachrichtung förderliche Ausbildung oder Studium von Mathematik, Physik, Maschinenbau oder einer Ingenieurswissenschaft
    • Gute Deutsch- und Englischkenntnisse
    • Unbefristeter Aufenthaltstitel mit uneingeschränkter Arbeitserlaubnis
  • Wir erwarten:
    • Kompromisslose Teamfähigkeit
    • Regelmäßige Verfügbarkeit, ggf. durch eine „Rahmendienstvereinbarung“ geregelt
    • Bereitschaft zum Erteilen / zur Übernahme von Theorieunterricht
    • Bereitschaft zur Einarbeitung in die Struktur des Unternehmens über das normale Maß hinaus, insbesondere beim Führen von Dokumentationen
    • Bereitschaft zur Fortbildung bzgl. aktueller fliegerischer und didaktischer Thematiken (ebenfalls über das normale Maß hinaus) durch das Unternehmen

Unser zweistufiges Bewerbungsverfahren:

Zunächst durchläuft der/die Bewerber*in ein FSTD – Screening mit anschließendem „Technical Interview“ bzgl. der eigenen fliegerischen Skills und des theoretischen Kenntnisstandes. Anschließend hält der/die Bewerber*in eine Lehrprobe (Theorie) sowie eine praktische Lehrprobe mit einem (Dummy-)Schüler im FNPT ab.

Endet das Bewerbungsverfahren positiv, wird ein Freelance-Vertrag geschlossen. Direkt im Anschluss wird der/die Bewerber*in individuell in die Unternehmensstruktur eingearbeitet, zudem findet eine Standardisierung auf die in der ATO gültigen Verfahren statt.

Wir freuen uns über Bewerbungen unter der folgenden E-Mail Adresse:

bewerbung@tlaviation.de

IMG_3404